Mittwoch, 18. Oktober 2017

Prestige 2014 - die Domaine Guizard zeigt wieder Prestige!

bona-aestimare.ch
Seit einiger Zeit kenne ich nun die Weine der Domaine Guizard.

Vom Prestige hatte ich die letzten Flaschen des grossartigen 2011 erhalten.

Den Jahrgang 2013 habe ich ebenfalls in die Schweiz gebracht, toll.

Und jetzt der neue Jahrgang 2014 im Genusstest. Zeigt er wieder Prestige?


Domaine Guizard - Prestige 2014 AOP Languedoc - Terroir Saint Georges d'Orques - Frankreich

Wein Languedoc bona-aestimare.ch
Die Farbe zeigt ein dichtes, strahlendes Rubinrot. Eher ungewöhnlich für einen Syrah-Mourvèdre Wein. Das Bouquet reichhaltig und vielschichtig. Da strömen warme Noten von reifen, süssen Brombeeren, Cassis, schwarze Kirschen entgegen. Zudem schöne würzige Komponenten mit Gewürznelken, schwarzem Pfeffer, Kräuter. Im Gaumen zeigt auch der neue Jahrgang wieder eine grossartige Balance von Kraft und Eleganz. Der Prestige 2014 bringt eine fruchtige Syrah-Würze und die Tiefe des Mourvèdre ins Glas. Erinnert in der Stilitstik schon fast ein wenig an das Rhonetal. Der Wein wird zu 50% im Tank und 50% im Barrique ausgebaut. Ganz toll gelungen, Damien. Jetzt schon gut zugänglich und mit Potenzial: 18-18.5/20 BAP - jetzt bis 2022.

Die Weine der Domaine Guizard in der Schweiz - Weingenuss by Bona aestimare

Dienstag, 17. Oktober 2017

Ghiomo - Arneis aus Guarene

Den Weinmacher Giuseppino Anfossi  von Ghiomo habe ich kürzlich kennen gelernt.

Heute im Test und der Degustation seine beiden Arneis

Ghiomo - Langhe Arneis 2016 "Fussot" - Piemont - Italien

Wein Piemont Arneis bona-aestimare.ch
Eine Kleinproduktion von rund 9000 Flaschen. Ich probiere den Wein im grossen Glas. In der Farbe ein strahlendes Hellgelb. Das Bouquet zeigt Noten von Birne, Mandel, mineralische Noten. Im Gaumen wieder Birne, grünliches Steinobst, mineralische Frische. 17+/20 BAP - jetzt bis 2018

Ghiomo - Langhe Arneis 2016 "Inprimis" - Piemont - Italien

Die Kleinproduktion beträgt rund 7000 Flaschen. Auch diesen Wein probiere ich im grossen Glas. In der Farbe ein strahlendes Hellgelb. Das Bouquet zeigt florale Noten, Apfel, Birne, Mandel. Der Wein hat Dichte und eine gute Struktur. 17+/20 BAP - jetzt bis 2019.

Beide Weine haben keinen biologischen Säureabbau gemacht. Das merkt man deutlich. Beide zeigen sich auf der knackigen Seite mit einer prägnanten Säure speziell im kleinen Glas und bei kühlen Temperaturen. Die Weinliebhaber dieser Stilrichtung mögen das.

Meine Genussempfehlung: beide Weissweine werden viel runder, weicher und schöner bei wärmerer Temperatur von 10 -13°. Da zeigen Sie mehr Schmelz und Tiefe mit Nachhall im grossen Glas.

Mehr zu Ghiomo demnächst hier.

Weinselektionen Bona aestimare

Sonntag, 15. Oktober 2017

Gazzar - neu eben auch Daniel-Vins

Weinselektionen Gazzar bona-aestimare.ch
Der Name Gazzar gehört in der Schweiz zu den grossen Namen für ausgezeichnete Weine und Bordeaux.

Nun hat sich der Sohn Daniel Gazzar selbständig gemacht und ist mit Daniel-Vins mit seiner eigenen Firma im Markt.


Daniel Gazzar bona-aestimare.ch
Neu: wohl der Name Daniel-Vins.

Alt: Es bleibt der Familienname Gazzar und es bleiben auch die Qualitätsselektionen. Auch hier grosse Weine mit grossen Namen.

Und durchaus auch grosse Weine mit kleinen Namen und kleinen Preisen.

Zum Auftakt lädt Daniel Gazzar zu einer grossen Degustation am

Dienstag, 14. November 2017 von 15 - 20 Uhr

Palace & Spa, Grand-Chêne 7-9, 1003 Lausanne

Anmeldung

Da ist eine grosse Auswahl an Top Weingütern vertreten:

Tenuta San Guido (Sassicaia) NOUVEAU
Domaine Henri Gouges, Nuits-St-Georges
Domaine Vincent Girardin, Meursault
Domaine Nicolas Rossignol, Volnay
Domaine Rémi Jobard, Meursault
Château Sainte-Marie, Bordeaux
Château Montus, Madiran
Domaine de la Charbonnière, Châteauneuf-du-Pape
Prieuré de St-Jean de Bébian, Terroir de Pézenas
Château Pech-Redon, Coteaux du Languedoc
Domaine Benjamin & David Duclaux, Côte-Rôtie
Domaine Denis Pommier, Chablis
Giovanni Manzone, Piémont
Tenuta Argiano, Toscane
Podere San Cristoforo, Toscane
Domaine aux Moines, Savennières-Roche-aux-Moines
Domaine Merlin-Cherrier, Sancerre
Domaine Hervé-Séguin, Pouilly-Fumé
Domaine Anne Müller, Yvorne
Domaine Valentina Andrei, Saillon NOUVEAU
Domaine la Colombe, Raymond Paccot, Féchy
und weitere mehr ...

Eine spannende und grosse Auswahl mit vielen Entdeckungen.

Weinselektionen Bona aestimare

Maubernard aus Bandol - feiner Mourvèdre

Wein Frankreich www.bona-aestimare.ch
Heute wieder einmal Bandol im Glas:

Domaine Maubernard - Bandol AOC 2007 - Provence - Frankreich

Ich weiss, Bandol "burgundisch" zu nennen mag bei einigen Stirnrunzeln auslösen. Aber der schön gereifte Wein aus der Appellation Bandol aus Mourvèdre mit der Beigabe von etwas Grenache und Cinsault zeigt sich weich und elegant. In der Farbe ein schönes Rubinrot. Noten von schwarzen und roten Beeren, etwas Tabak und schwarze Schokolade, Kräuter. Im Gaumen elelgant mit schön geschliffenen Tanninen. Mittlerer Abgang. Ein ausgewogener Bandol zu einem guten Essen. 17.5+/20 BAP - jetzt bis 2021.

Weinselektionen by Bona aestimare

Freitag, 13. Oktober 2017

Der Viré Clessé 2016 ist da - und wie!

Viré Clessé Huet L.B. bona-aestimare.ch
Der 2014er war, ist und bleibt gut. Sehr gut sogar. Auch noch ein paar Jahre. Nur habe ich nur noch ganz wenige Flaschen davon. Der neueste Jahrgang ist hier und im Genusstest.

Huet - Viré Clessé 2016 AOC - Burgund - Frankreich

Die Farbe ein schönes, strahlendes und helles Goldgelb. Die Kirchenfenster im Glas zeigen Viskosität. Das Bouquet reich und vielfältig. Florale Noten, weisse Blüten, Äpfel und etwas Vanille. Im Gaumen vollmundig, dicht, mit gekonntem Holzausbau. Das ist wieder ein toller Chardonnay Cru aus dem Burgund zu einem Genusspreis. 18/20 BAP - jetzt bis 2023.

Weinselektionen by Bona aestimare

Mittwoch, 11. Oktober 2017

Ein Energiebündel dieser Giuseppino Anfossi

Barbaresco bona-aestimare.ch
Zufälle gibt es ... und einen dieser habe ich kürzlich in Alba im Piemont erlebt. Ein paar wohlverdiente Ferientage. Dass da zufällig am Sonntag noch das Weinfest in der Altstadt war ... nicht geplant ... aber durchaus eine angenehme Abwechslung. In der ganzen Stadt Weinstände aus allen Weinregionen des Piemont.

Wie immer viele Etiketten, die zum Teil wenig ansprechend sind. Viele Weine auch, na ja, gut gemeint .... aber ...

... am Stand von Guarene - nicht gerade der grosse bekannte Name in der Region - stechen mir die Etiketten und ein sympathischer und energetischer Weinmacher ins Auge.

Wein Piemont bona-aestimare.ch
Giuseppino Anfossi: Eigentümer, Winzer und Oenologe seines Weinguts Ghiomo.

Ich probiere seine Weine in einem Setting, das wohl als nicht ideal bezeichnet werden kann. Und trotzdem bin ich doch recht beeinruckt. Ich gehe die Gassen rauf und runter und probiere viele Weine. Das zweite Mal zurück. Und zum Abschluss noch einmal. Sehr ansprechend: Complimenti Giuseppino.


Die Weine so gut, dass ich für Montag einen Termin auf dem Weingut vereinbare. Wieder voller Energie der Winzer und Oenologe Guiseppino Anfossi.

Wein Piemont Nebbiolo bona-aestimare.ch
Die Arbeit wird im Rebberg gemacht, sagt er bestimmt. Auf dem Weingut degustiere ich noch einmal alle seine Weine. Wieder sehr gut. Und so kommt ein Karton davon mit auf den Weg. Ich möchte die Flaschen in Ruhe zu Hause noch einmal degustieren. Mehr dazu ... dran bleiben.

Weinselektionen Bona aestimare

Dienstag, 10. Oktober 2017

Finca El Molar Seleccion 2012 - sehr gut und keine Eile angesagt

Catering aperoi.ch bona-aestimare.ch
Endlich wieder einmal Finca El Molar im Glas! Und wieso?

Ein durchaus gelungener erster Anlass "Fein & Wein" von Aperoi und Bona aestimare in der Eventküche in Freienbach. Zu einem der fünf Gänge der ausgezeichneten Catering-Köchin Brigitte Ingold habe ich diesen sehr passenden Wein ausgewählt.

Finca El Molar - Seleccion 2012 - Manchuela DO - Spanien

Wein Spanien bona-aestimare.ch
Der biologisch und vegan zertifizierte Wein wird aus 40% Merlot und je 30% Cabernet Sauvignon und Syrah komponiert. Der Wein wird während rund 14 Monaten im Barrique ausgebaut. Das Resultat im Glas?

Ein Wein von purpurroter Farbe mit violett-schwarzem Kern. Das Bouquet verströmt warme Noten, Pflaumen, Brombeeren und Gewürznoten.

Im Gaumen zeigt sich der Wein mit viel Frucht und Würze. Er ist voll und dicht. Die Tannine sind präsent und zeigen weiteres Potenzial an. Der Wein darf Luft haben, atmen und ist ein guter Essbegleiter. 18+/20 BAP - jetzt geniessen bis 2023.

Finca El Molare gute-weine.ch
Die Weine von Finca El Molar in der Schweiz bei Weinselektionen Bona aestimare

Ach ja, bevor ich es vergesse. Am 3. November 2017 gibt es in der Event-Küche Freienbach den nächsten Anlass von Aperoi und Bona aestimare für Freunde und Freunde von Feinem: Hirsch Tavolata und ausgesuchte Wildweine.