Sonntag, 25. Juni 2017

Bordeaux 1999 - in einer solchen Frucht und Kraft: erstaunlich!

Der Jahrgang 1999 in Ordnung - vielmehr nicht. Und praktisch alle 99er bei mir schon längst weg - via - ausgetrunken. Ich habe aufgrund des schwachen Jahrgangs ohnehin ganz wenig davon gekauft. Und nur ganz wenige Flaschen sind überhaupt noch da.

Bordeaux Wein Bona aestimare ch
Und eine mag erstaunen. Kein grosser Name. Kein teurer Wein. Ein gewöhnlicher preisgünstiger Cru Bourgeois. Dieser Wein aus Cabernet Sauvignon, Merlot, Cabernet Franc und Petit Verdot überrascht.

Château d'Aurilhac 1999 - Cru Bourgeois - Haut-Médoc - Bordeaux - Frankreich

Die Farbe enorm dicht, dunkel, Purpurrot mit violett-schwarzem Kern. Kaum ein Gedanke an einen alten, schon gereiften Wein. Das Bouquet zeigt eine schöne schwarzbeerige Frucht, Brombeeren, Cassis, Kakao, etwas Schokolade, süsse Gewürznoten. Enorm dicht und voll mit langem Abgang.

In einer schönen Genussphase und mit viel Reserven. 18/20 BAP - jetzt bis 2023.

Bordeaux und Weingenuss by Bona aestimare

Samstag, 17. Juni 2017

Barbaresco Vallegrande - wieder einmal 2003

... und wieder ganz gross. So machen gute Barbaresco Freude.

Fratelli Grasso - Barbaresco 2003 DOCG "Söri Vallegrande" - Piemont - Italien

Barbaresco Schweiz Bona aestimare
Gut gereifete Nebbiolo - Weine von grossem Format zeigen sich mit der Reife von ihrer schönsten Seite. Der Söri Vallegrande 2003 der Fratelli Grasso zeigt ein dichtes, recht dunkles Kirschrot. Das Bouquet schon nach dem Öffnen betörend und wird mit der Luft noch intensiver und vielfältiger. Reife schwarze Kirschen, Pflaume, florale Noten von Rosen, Schokolade und Gewürze. Im Gaumen vollmundig und angenehm rund und zugänglich. Die Tannine sind weich und zeigen eine schöne Reife. Viel Fruchtsüsse, Schmelz, Eleganz. Ein ganz tolles Erlebnis aus dem Nebbiolo - oder Burgunderglas. Immer wieder schnuppern, immer wieder ein Schluck der Nebbiolo-Essenz ... und kaum zu glauben: die Flasche ist schon leer. Muss gut sein, dieser Wein. Ist er auch! Ich gebe 19-19.5/20 BAP - jetzt geniessen bis 2022.

Aus regulatorischen Gründen darf der Wein heute nicht mehr "Söri" gennant werden, sondern heisst schlicht "Vallegrande". Und bleibt auch so "Grande" ! - gross.

Weingenuss by Bona aestimare

Donnerstag, 15. Juni 2017

Manzone - Barolo von Format

Immer wieder Barolo - ein grosser Name und immer wieder recht trockene und doch sehr teure Weine. Jung ganz schwierig zu geniessen. Sie brauchen Reife.

Weine Barolo Piemont www.bona-aestimare.ch
An der Veranstaltung Grandi Langhe habe ich im April den Produzenten Manzone kennen gelernt. Nach einem Verkostungs-Marathon von über hundert Barolo dann Manzone. Wohl einer der absolut Besten. Ich habe die Barolo von Manzone immer wieder verkostet. Gut. Sehr gut!

Im Mai habe ich den sympathischen Weinmacher Mauro Manzone auf dem beeindruckend schönen Weingut in Montforte d'Alba besucht. Wir haben seine Weine degustiert. Wieder beeindruckend gut.

Weine Piemont www.bona-aestimare.ch
Ich nehme ein paar Flaschen mit nach Hause, um diese noch einmal nachzuprobieren. Heute im Glas:

Manzone Giovanni - Barolo Gramolere Riserva 2007 DOCG - Piemont - Italien

Im Glas ein dunkles Granatrot, tief mit Kirchenfenstern. Der Wein braucht Luft - Karaffe! Nach über ein Stunde öffnet er sich. Ein reichhaltiges Bouquet. Florale Noten, dunkle Rosen, Süssholz, Gewürznoten, Tabaknoten, warme Herbstnoten. Im Gaumen dichte Frucht, schöne Fruchtsüsse, die Tannine präsent und jugendlich. Dieser Barolo hat Klasse und viel Reserven. Auch nach zehn Jahren zeigt er sich jung und elegant kraftvoll. Gross - 18.5-19/20 BAP - jetzt bis 2025.

Weingenuss by Bona aestimare

Montag, 12. Juni 2017

Aperoi - Persönliches und stilvolles Apéro-Catering von Brigitte Ingold

Catering Aperoi Bona aestimare
Da steht auf der wunderschön gestalteten und einladenden Homepage von Aperoi unter den vielen guten Referenzen:

„Bigi die Gastgeberin. Wer diese Gastfreundschaft einmal erleben durfte, wird sie vermissen."



Brigitte Ingold Aperoi Catering
Gastgeberin zu sein kann man lernen, klar.

Oder man - Frau ist ein Naturtalent und ist es einfach von Herzen gern.

Ich kenne Bigi selber seit einigen Jahren und habe sie immer wieder als engagierte, kompetente und herzliche Gastgeberin erlebt. Mit einem freundlichen Lächeln hört man von ihr immer wieder ein ehrlich herzhaftes "Sehr gärn".

Nun präsentiert sie ihr neues Apéro-Catering.

Aperoi Catering Bona aestimare
Dieses setzt auf Qualität, Stil mit einer genussvollen Palette von feinen Angeboten.

Ob kleine Apéro-Häppchen, ein reichhaltiges Buffet: Brigitte Ingold stellt für ihre Gäste nach Wunsch das passende Angebot zusammen.

Catering mit Stil und guten Weinen


Ob Du ein Geburtstagsfest hast, Hochzeit feierst oder sonst ein paar Gäste verwöhnen möchtest:

Voilà - das ist das passende Angebot, bei dem Du Dich selber mit Deinen Gästen entspannt unterhalten kannst.

Aperoi Catering Bona aestimare

Alles andere Feine darum herum besorgt "sehr gärn" - eben Aperoi.

Persönlich, ausgezeichnet, fein und mit Stil.


                 Weingenuss by Bona aestimare

Donnerstag, 8. Juni 2017

Ein schönes Souvenir - Rotgipfler aus Kroatien

Im Februar 2016 habe ich im Weinclub Ybrig mit meinem Freund Daniel Maltaric von Korkira einen gelungenen Abend mit kroatischen Weinen organisiert. Daniel hat da eine schöne Palette von kroatischen Weinen kredenzt.

Gute Weine bona-aestimare.ch
Von Daniel habe ich eine Flasche Weisswein als Geschenk erhalten, diese etwas gehütet und nun endlich genossen habe:

Zelenac Krauthaker 2013 - Slawonien - Kutjevo
Der Zelenac ist in Österreich auch bekannt als  Rotgipfler. Der Zelenac ist eine natürlich Kreuzung aus Traminer und Rotem Veltliner. Der Wein zeigt ein schönes, strahlendes Strohgelb. Das Bouquet mit feinen, süsslichen floralen Noten. Im Gaumen vollmundig, gut strukturiert, mit einer angenehmen Säurestruktur. Dieser gradlinige Wein macht Trinkfreude und kann sehr gut Vorspeisen und ein Essen mit Fisch oder weissem Fleisch begleiten. 17.5-18/20 BAP - jetzt geniessen bis 2018.

Danke Daniel - grosse Freude, guter Genuss.

Weingenuss by Bona aestimare

Mittwoch, 7. Juni 2017

Oh - Poujeaux: wieder eine tolle Flasche 86er


Und eine der letzten, wahrscheinlich die allerletzte. Leider. Leider, kann ich nur sagen.

Château Poujeaux
ist ein wahrlich guter und sicherer Bordeaux-Wert, der Wein mit der unverkennbar orange-roten Kapsel. Den kann man fast "blind" kaufen - ein sehr guter Preis für die Qualität.

Bordeaux Wein bona-aestimare.ch
Aber auch reifen lassen. Macht einfach mehr Freude, wenn er gereift ist. Und die ganz guten Jahrgänge haben enormes Potenzial. So auch der 86er. Heute im Glas:

Château Poujeaux 1986 - Moulis en Médoc - Bordeaux - Frankreich

Ein dreissigjähriger schöner Bordeaux mit einem klaren Rubinrot. Die Farbe noch recht frisch. Das Bouquet mit einer tollen rotbeerigen Frucht, ganz tolle Bordeaux und Moulis Stilistik. Der Wein im Gaumen elegant mit einer tollen, weichen Frucht. Wow - so macht Bordeaux Spass. Nix von wegen überteuerte Franzosen. Das ist ein grosser Wein aus dem bürgerlichen Lager. 18.5/20 BAP - jetzt bis 2020.

Bordeaux und Weingenuss by Bona aestimare

Dienstag, 6. Juni 2017

Entdeckung im Piemont - Pasquale Pelissero Teil 1

Wein Piemont Bona aestimare
Es ist doch recht anspruchsvoll und schwierig, im Piemont unter den zahllosen Produzenten auch die wirklichen Perlen zu finden.

Und doch ist mit viel Aufwand immer wieder einmal ist eine erfreuliche Entdeckung dabei.

Die engagierte und sympathische Produzentin Ornella Pelissero habe ich im April an der grossen Barbaresco Verkostung Grandi Langhe kennen gelernt.


Wein www.bona-aestimare.ch

Sie ist Besitzerin des Weinguts Pasquale Pelissero, welches sie von ihrem Vater übernommen hat.

Die Barbaresco gehörten unter der Vielzahl zu den besten und fruchtigsten. Diese haben mir so gut gefallen, dass ich Ornella im Mai auf dem Weingut besucht habe.

Ich erlebe eine freundliche Kellerführung und eine beeindruckende Degustation im Rebberg. Die Weine von Ornella gefallen alle und zeigen einen gradlinigen Stil.

Wein www.bona-aestimare.ch
Für die Nachverkostung zu Hause nehme ich diverse Flaschen mit. Es ist für mich immer wichtig, auch gute und beeindruckende Weine noch einmal neutral nachzuverkosten. Kürzlich hatte ich die Nebbiolo-Weine im Glas:

Pasquale Pelissero - Langhe Nebbiolo DOC 2015 - Piemont - Italien
Reinsortiger Nebbiolo. Ein schönes, klares Granatrot, leicht helle Ränder. Das Bouquet noch etwas verhalten. Kirschen, Unterholz, Laub, Herbstnoten, etwas Leder. Im Gaumen viel Tannin, die Kraft ist da und das Potenzial für Reife. Die kann er brauchen. Der Langhe Nebbiolo ist gut gemacht. 17-17.5/20 BAP - 2018 bis 2022.

Wein www.bona-aestimare.ch
Pasquale Pelissero - Barbaresco DOCG 2014 "Bricco San Giuliano" - Piemont - Italien
Die Reben für diesen Wein kommen aus den höchsten Lagen des Rebbergs San Giuliano. In der Farbe ein klares, strahlendes Granatrot. Das Bouquet mit Kirschen, Tabak, würzige Noten. Wieder herbstliche Aromen, Unterholz. Im Gaumen schöne Nebbiolo-Frucht und viel junge Tannine.

Der Wein braucht Reife, hat aber eine angenehme Frucht. 17.5+/20 BAP - 2018 bis 2023.

Pasquale Pelissero - Barbaresco DOCG 2014 "Cascina Crosa" - Piemont - Italien
Der Barbaresco nach dem Weingut benannt und aus den Lagen direkt um dieses herum. Die Farbe ein dichtes Granatrot. Im Bouquet schöne Frucht, Kirsche, Gewürze, Tabak, Süssholz. Im Gaumen wieder eine angenehme Frucht mit einer schönen Fruchtsüsse. Die Tannine präsent und mit Reifepotenzial. Schöner Wein, der auch in der Jugend mit etwas Reife bereits Freude machen könnte. Mein Favorit - der Fruchtbetonte: 17.5-18/20 BAP - 2018 bis 2024.

Bricco San Guiliano Bona aestimare
Die Weine von Ornella Pelissero sind alle gut gemacht. Stil und Handschrift der kompetenten Winzerin und Weinmacherin zeigen sich klar. Nebbiolo - tolle Weine, die auch ein Verständnis brauchen.

Und Reife. Und Luft. Viel Luft! Wenn Du diese Weine jetzt schon geniessen willst unbedingt die Karaffe wieder einmal aus dem Schrank nehmen und ein paar Stunden Zeit geben.

Und natürlich gehört zu diesen kraftvollen Weinen etwas zu Essen. Die Gerbstoffe brauchen einen Gegenspieler - etwas Fleisch, kräftige Saucen durchaus auch mit etwas süssen, fruchtigen Noten.

Ich habe noch ein paar Weine von Ornella zur Degustation. Demnächst hier Teil 2.

Weingenuss by Bona aestimare